Zur Gleichberechtigung ist es noch ein weiter Weg

KPÖ lud in Graz zur Unterstützung des Frauenvolksbegehrens ein

Am 12. Februar hat die Eintragungswoche für das neue Frauenvolksbegehren begonnen. Wenn innerhalb eines Monats auf den Gemeindeämtern österreichweit 8400 Unterschriften gesammelt werden, wird das Volksbegehren eine Woche lang in ganz Österreich zur Unterstützung aufliegen. In Graz hat die KPÖ am ersten Tag zur Unterschrift im Amtshaus eingeladen, viele sind im dichten Schneetreiben dem Aufruf gefolgt.

Claudia Klimt-Weithaler, Klubobfrau der KPÖ im steirischen Landtag: „Es ist eigentlich kaum zu glauben, aber die Forderung nach gleichem Lohn für gleichwertige Arbeit ist nach über 100 Jahren immer noch nicht erfüllt. Deshalb, und weil es in Sachen Gleichberechtigung für Frauen und Männer noch viel zu tun gibt, unterstützen wir das Frauenvolksbegehren.“

 

Weitere Gründe, warum wir das neue Frauenvolksbegehren unterstützen, sind hier nachzulesen.

 

12. Februar 2018