Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Zeltweg: KPÖ fordert lückenlose Aufklärung

Nach Finanzskandal: Bürgermeister nicht mehr wählbar

Seit der konstituierenden Sitzung des Gemeinderates am Montag gibt es nun mit Peter Lorberau und Erika Friesacher zwei KPÖ- GemeinderätInnen in Zeltweg. Erika Friesacher leitete als Altersvorsitzende die Sitzung. SPÖ-Bürgermeister Kurt Haller wurde nur mit den Stimmen seiner Fraktion gewählt.
Das hat folgenden Grund: Erst nach den Gemeinderatswahlen wurde bekannt gegeben, dass der Zeltweger Finanzamtsleiter und frühere SPÖ-Gemeinderat bedeutende Summen an Gemeindegeldern für einen Verein unterschlagen hat, obwohl dies Bürgermeister Haller schon vor der Wahl bekannt war. Deshalb waren der Bürgermeister und einige andere Gemeindefunktionäre für die KPÖ nicht mehr wählbar.
Peter Lorberau: „Wir fordern eine lückenlose Aufklärung der Vorfälle und eine Verbesserung der Kontrolle der Gemeinden. Nach Meinung der KPÖ muss der Rechnungshof das Recht erhalten alle Gemeinden zu prüfen. Jetzt hat er dieses Recht erst bei Gemeinden mit mehr als 20.000 EinwohnerInnen.“

27. April 2010