Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Würdeloses Hick-Hack um Schulprojekte

Stellungnahme von Andreas Fabisch zur aktuellen Diskussion

Als peinliches Hick-Hack der Großparteien bezeichnete Mag. Andreas Fabisch, KPÖ-Vertreter im Kollegium des Landesschulrates für Steiermark, die Reaktionen von ÖVP und SPÖ auf die Tatsache, dass die Steiermark bei der Verteilung der Bundesmittel für Investitionen im Schulbereich vergleichsweise beinahe leer ausgeht.

Nur 4 von 36 notwendigen Projekten scheinen in nächster Zeit in Angriff genommen zu werden. Fabisch: „Statt sich gegenseitig den Schwarzen Peter zuzuspielen, sollten die Schulpolitiker von SPÖ und ÖVP jetzt ihren Draht nach Wien spielen lassen.
Schließlich brauchen Eltern, Schüler und Lehrer und auch die steirische Bauwirtschaft diese dringend notwendigen Investitionen."

4. Februar 2009