Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Wahlvorschlag für Nationalratswahl eingereicht

Insgesamt 66 KPÖ-KandidatInnen in der Steiermark

Die steirische KPÖ hat heute ihren Wahlvorschlag für die Nationalratswahl
am 1. Oktober eingebracht. Spitzenkandidat ist der Landesvorsitzende der
KPÖ-Steiermark, Franz Stephan Parteder. Insgesamt kandidieren auf den
verschiedenen Regionalparteilisten der KPÖ 66 Kandidatinnen und
Kandidaten.
„Wir haben in nur wenigen Tagen beinahe 500 beglaubigte
Unterstützungserklärungen in der Steiermark erhalten, auch jetzt treffen
noch weitere ein“, so der Zustellungsbevollmächtigte der KPÖ-Steiermark,
Manfred Eber.
„Wir danken allen UnterstützerInnen und freuen uns, dass sich auch hier
zeigt, wie viele Menschen bereit sind, mit ihrer Unterschrift die KPÖ
unter dem Motto „Geben statt nehmen“ auf den Stimmzettel zu bringen," so
Eber.

Im Wahlkampf in den nächsten Wochen wird die KPÖ vor allem auf jene
Menschen zugehen, die aus Enttäuschung über die Politik nicht zur Wahl
gehen wollen. Das Beispiel Ernest Kalteneggers zeigt, wie wichtig es ist,
den herrschenden Parteien auf allen Ebenen ein Gegengewicht entgegen zu
setzen.

10. August 2006