Uli Taberhofer dankt Silvana Rabitsch für ihr beherztes Engagement als Gleichbehandlungsbeauftragte

Es tut uns leid, dass sie in diesem wichtigen Aufgabenbereich nicht mehr bestätigt worden ist

Taberhofer_008R13x18.jpg

NEUE GRAZER GLEICHBEHANDLUNGSBEAUFTRAGTE

KPÖ-TABERHOFER DANKT SILVANA RABITSCH FÜR IHR BEHERZTES ENGAGEMENT

 

In der Stadtsenatssitzung am 30. Oktober 2015 wird die Bestellung von Mag.a Elke Mori zur neuen Gleichbehandlungsbeauftragten beschlossen.

In der Stadt Graz gibt es eine Gleichbehandlungsbeauftragte, die für die Bediensteten der Stadt und auch für die Grazer Bevölkerung Ansprechpartnerin in Sachen Gleichbehandlung ist. Diese Stelle gibt es in Graz seit 2001. In den vergangenen Jahren wurde die Aufgabe von Frau Silvana Rabitsch wahrgenommen.

KPÖ-Gemeinderätin Uli Taberhofer nahm heute die Gelegenheit wahr, um sich im Namen der KPÖ bei Silvana Rabitsch für ihr jahrelanges beherztes Engagement gegen Diskriminierungen zu bedanken.

„Es tut uns leid, dass Silvana Rabitsch, die sich jahrelang als Gleichbehandlungsbeauftragte der Stadt Graz für die Bediensteten der Stadt und auch für die Bevölkerung - insbesondere die Frauen - kontinuierlich eingesetzt hat, nicht mehr in diesem wichtigen Aufgabenbereich bestätigt worden ist. Sie war für uns als KPÖ-Gemeinderatsklub immer eine verlässliche Ansprechperson“, so Taberhofer.

29. Oktober 2015