Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Strompreis: KPÖ ortet Kundentäuschung bei Energie Steiermark

LAbg. Murgg: Strompreiserhöhung tatsächlich deutlich höher als vier Prozent!

„Die von der Energie-Steiermark-Tochter Steweag-Steg mit 1. Juli angekündigte Strompreiserhöhung von 4 Prozent ist eine reine Täuschung der steirischen Haushalte.“ Das bemerkte heute der steirische KPÖ-Landtagsabgeordnete Werner Murgg.

Tatsache ist, dass der Strompreise sich aus dem gesetzlich festgelegten Netztarif, Steuern, den kalkulatorischen Mehrkosten für Ökostrom und dem frei kalkulierbaren Energiepreis zusammensetzen. Nur letzteren kann der Stromanbieter selbst festlegen.
Eine Gesamtstrompreiserhöhung um 4 Prozent bedeutet somit, dass die Steweag-Steg den von ihr festgesetzten Energiepreis in Wahrheit um einen deutlich höheren Betrag als die verlautbarten 4 Prozent anhebt.

Murgg: „Ich fordere die Steweag-Steg auf, anzugeben, um welchen Betrag sie den Energiepreis erhöht. Denn nur so können die steirischen Haushalte tatsächlich einen Vergleich mit alternativen Anbietern anstellen.“

30. Mai 2009