Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Steirische Volksstimme: Neue Ausgabe erschienen

Hauptthemen sind Politikerbezüge und Budgetpolitik des Landes

Dieser Tage wird die neue Ausgabe der Zeitung „Steirische Volksstimme“ an zahlreiche Haushalte unseres Bundeslandes geliefert. Das Sprachrohr des KPÖ-Landtagsklubs befasst sich darin unter anderem mit den hohen Politikergehältern und macht Vorschläge zu ihrer Reduzierung.
KPÖ-Landesvorsitzender Parteder. „Mit unserer neuen Zeitung wollen wir viele Menschen in unserem Land mit den Haltungen der KPÖ bekannt machen und ihnen Informationen bieten, die anderswo verschwiegen werden. Die „Steirische Volksstimme“ ergänzt die bewährten Stadtzeitungen der KPÖ wie Grazer Stadtblatt oder Rund um den Schwammerlturm.“
Die Steirische Volksstimme geht als Regionalmedium kostenlos an zehntausende steirische
Haushalte. Sie erscheint vier Mal pro Jahr.
Sollten Sie per Post keine Zeitung bekommen, aber eine haben wollen, dann lassen Sie
uns Ihre Adresse zukommen, damit wir Ihnen die Volksstimme zusenden können.
Schreiben Sie uns!

KPÖ-Ernest Kaltenegger,
Landhaus-Hinterhaus, 8010
Graz, Fax. 0316/877-5108 oder
E-Mail: volksstimme@kpoe-steiermark.at

5. Juni 2006