"Stehen hinter Forderungen der Pflegekräfte"

Claudia Klimt Weithaler: Bessere Arbeitsbedingungen müssen Priorität haben!

Eine substanzielle Lohnerhöhung, eine Arbeitszeitverkürzung bei vollem Lohn- und Personalausgleich und eine sechste Urlaubswoche, das sind die Kernforderungen in den aktuellen Kollektivvertragsverhandlungen in der Sozialwirtschaft. Ab morgen, Dienstag, wird es auch in der Steiermark zu Warnstreiks kommen.

KPÖ-Klubobfrau Claudia Klimt Weithaler: „Beschäftigte leisten Schwerarbeit, was sich in den Einkommen und Rahmenbedingungen nicht widerspiegelt. Deshalb sind die angekündigten Kampfmaßnahmen notwendig und gerechtfertigt.

Eine Entlastung der Beschäftigten würde nicht nur dazu führen, dass mehr Zeit für die zu pflegenden Menschen bleibt. Auch ist eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen die einzig wirksame Maßnahme gegen Personalmangel und muss daher Priorität haben.

11. Februar 2019