Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Rückzahlung von EU-Förderungen

EU-Förderung: Wir müssen zahlen

Wer mit den Gepflogenheiten in der EU vertraut ist, für den ist der Bericht über die bevorstehende Rückzahlung von EU-Fördergeldern in der Höhe von 3 Millionen Euro (40 Millionen Schilling) keine Überraschung. Das stellte der steirische KPÖ-Vorsitzende Franz Stephan Parteder am Samstag.
Parteder: „Eines muss aber klar festgehalten werden. Das Gerede von den übervollen Brüsseler Fördertöpfen für die Steiermark stellt sich damit endgültig als Propagandatrick vor der EU-Volksabstimmung 1994 heraus.
Wir müssen für die EU zahlen, sind einer undurchschaubaren Bürokratie ausgeliefert und haben immer weniger Einfluss auf eine eigenständige Förderung der Regionalentwicklung“.

Rückfragehinweis: 0316/ 71 24 36

9. Oktober 2004