Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Raubzug gegen Lebensstandard der älteren Generation

Format: Pensionserhöhung 2007 nur 1,6% höchstens 30 Euro

Kaum sind die Wahlen vorbei, wird ein geplanter Raubzug gegen den Lebensstandard der älteren Generation bekannt: Die Pensionserhöhung 2007 soll nur 1,6 % betragen. Die maximale Pensionserhebung wird 30,72 Euro brutto pro Monat ausmachen! Das meldet das Magazin format in seiner jüngsten Ausgabe. Im Jahr 2006 waren die Pensionen um 2,3 Prozent angehoben worden.
Der steirische KPÖ-Vorsitzende Franz Stephan sagte am Donnerstag dazu: „Das Schweigen der Parteien in der Pensionsfrage ist mir in den letzten Wochen schon verdächtig vorgekommen. Jetzt sieht man, was der Grund dafür war. Die Pensionserhöhung liegt unter der Inflationsrate, während Grundnahrungsmittel und Wohnen gerade jetzt kräftige Preissteigerungen zu verzeichnen haben.
Wohlstand muss gerecht verteilt werden: Die steirische KPÖ fordert deshalb die Parteien und die Seniorenverbände dazu auf, für eine Pensionserhöhung einzutreten, welche den Lebensstandard der SeniorInnen absichert. 30 Euro brutto sind viel zu wenig.“

5. Oktober 2006