Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Präbichlstraße: Für LKW-Fahrverbot

Präbichlstraße: Für LKW-Fahrverbot

Für ein LKW-Fahrverbot auf der Präbichlstraße (B 115 a) tritt der steirische KPÖ-Vorsitzende Franz Stephan Parteder ein.
Der Weg über den Präbichlpass wird zunehmend von schweren LKWs als Ausweichstrecke nach Einführung der LKw-Maut benützt. Immer mehr schwere Fernlaster donnern durch die Ortsdurchfahrten von Vordernberg und St. Peter-Freienstein. Dazu kommt noch der Ziel- und Quellverkehr, der durch die Großdeponie am steirischen Erzberg verursacht wird.

Parteder: „Hier sind rasche Maßnahmen im Interesse der Bevölkerung notwendig. Es droht noch dazu eine Aufweichung der österreichischen LKW-Fahrverbote an Wochenenden und Feiertagen im Zeichen der Harmonisierung. Der Verkehrsministerrat soll diese Maßnahme im Interesse der großen LKW-Unternehmer bereits am 10./11. Juni beschließen. Diese Verschlechterung war im Vorjahr abgewehrt worden. Jetzt hoffen einige, dass die neuen EU-Mitgliedsländer die Abstimmungsverhältnisse kippen werden“.

Auch das macht ein striktes LKW-Fahrverbot im Vordernbergerbachtal notwendig.

29. Mai 2004