Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Portugal: Erfolg für die KP

Starke Position bei Kommunalwahlen wurde gefestigt

Bei den Kommunalwahlen in Portugal konnte die Kommunistische Partei Portugals (PCP) auf hohem Niveau leicht zulegen und zahlreiche Bürgermeisterposten verteidigen bzw. einige auch neu gewinnen. Der in Konkurrenz zur KP stehende neue – trotzkistisch dominierte - Linksblock (BE) blieb unter den Erwartungen.

Das Zwischenergebnis der portugiesischen Kommunalwahl nach 301 von 308 Gemeinden.

PCP:

587962 (555937) Stimmen 10.98% (10.63%) 202 (198) Mandate 32 (28) Bürgermeister

Die KP gewinnt 7 Bürgermeister von der SP und verliert 2 an die SP.

Bei der Parlamentswahl im Frühjahr 2005 erreichte die KP landesweit 432130 Stimmen (7.57%)

Der Linksblock (BE) erzielte bei der Parlamentswahl 364296 Stimmen (6.38%)

Bei der Kommunalwahl kommt der BE auf 158412 Stimmen (2.96% ) 7 Mandate und 1 Bürgermeister.

Die genauen Zahlen sind unter folgender Internetadresse zu finden:
Kommunalwahlen Portugal
Der steirische KPÖ-Vorsitzende Franz Stephan Parteder bezeichnete dieses Ergebnis am Montag als einen weiteren Beweis dafür, dass starke Positionen von kommunistischen Parteien zur Gegenwart und zur Zukunft des politischen Lebens in Westeuropa gehören.

Rückfragehinweis: 0316/ 872 2151

11. Oktober 2005