Pflegeregress-Abschaffung: Nach Wahl droht böses Erwachen

Claudia Klimt-Weithaler: Vor der Wahl gibt es Zuckerl, nach der Wahl eine neue Massensteuer

Die Abschaffung des Pflegeregresses auf Bundesebene ist nun fix. Die steirische KPÖ, die 2013/2014 erfolgreich für eine Abschaffung der steirischen Version des Regresses gekämpft hat, warnt aber vor neuen Belastungen in Zusammenhang mit der Pflegefinanzierung.

Besonders große Gefahr droht durch den Lobbyismus privater Versicherungen, die ein riesiges Geschäft mit einer Pflege-Pflichtversicherung wittern. „Eine solche Versicherung würde einer Lohnkürzung gleichkommen und besonders Menschen mit mittleren und niederen Einkommen treffen“, warnt Claudia Klimt-Weithaler, KPÖ-Klubobfrau im steirischen Landtag: „Vor der Wahl werden Zuckerl verteilt, danach könnte es ein böses Erwachen geben.“

29. Juni 2017