Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Peter Scherz: Die Sache selbst in die Hand nehmen

PRESSEMITTEILUNG DES GEWERKSCHAFTLICHEN LINKSBLOCKS (GLB) STEIERMARK

Dienstag, 13. Mai 2003


Peter Scherz zur ÖGB-Demo in Wien: Wir gehen auf die Straße, damit wir im Alter nicht auf der Straße landen.

„Es ist höchste Zeit, dass die Arbeiter und Angestellten die Sache selbst in die Hand nehmen und etwas gegen Pensionsraub und Sozialabbau tun.“ Das sagte der steirische AK-Rat Peter Scherz vom Gewerkschaftlichen Linksblock (GLB) vor der heutigen Großdemonstration in Wien.

Peter Scherz: „Die Herren wollen uns alle Rechte absprechen und reden vom Druck der Straße. Wenn wir aber jetzt nicht auf die Straße gehen, könnten viele von uns im Alter auf der Straße landen“.

Der „Runde Tisch“ ist nach Auffassung von KPÖ und GLB kein Ersatz für die gewerkschaftlichen Kampfmaßnahmen. Peter Scherz: „Meine Hoffnung darauf, dass dabei etwas Gescheites herauskommen wird, ist sehr gering. Lassen wir uns überraschen“.

Rückfragen: 0316/404 5233

13. Mai 2003