Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Maria Mariacher verstorben

Maria Mariacher gestorben

Wir betrauern den Tod unserer treuen Genossin Maria Mariacher. Geboren am 19. September 1919 in Donawitz lernte sie von Kindheit an das Schicksal der arbeitenden Menschen kennen. Nach ihrer Übersiedlung nach Eisenerz arbeitete sie bis zur Pensionierung am Erzberg, zuerst in der Sortieranlage und dann in der Hauptwerkstatt. Seit 1948 war sie Mitglied der KPÖ, von 1983 an bis zu ihrem Tod Bezirkskassieren in Eisenerz. Zwei Perioden lang – von 1985 bis 1995 übte sie die Funktion einer Gemeinderätin der Bergstadt Eisenerz aus.
In all ihren Funktionen, sei es als Mitglied der KPÖ-Landesleitung Steiermark, als Bezirksobfrau des BDF Eisenerz oder bei Kinderland trat sie stets für die Interessen der werktätigen Frauen ein.
Wir werden ihr Andenken stets in Ehren halten.
Die Urnenaufbahrung findet am Freitag, dem 1. April 2005, um 16 Uhr im Stadtfriedhof Eisenerz statt.

KPÖ-Bezirksleitung Eisenerz
KPÖ-Landesvorstand Steiermark
BDF Steiermark

30. März 2005