Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Lissabon: 200.000 demonstrieren beim EU-Gipfel

Veranstalter war KP-nahe Gewerkschaft CGTP-Intersindical

Die EU-Gewaltigen sind vor dem Gipfel und ihrem Beschluss über den neuen EU-Vertrag mit einer der größten Demonstrationen der letzten Jahre gegen ihren Kurs konfrontiert worden.
In Lissabon demonstrierten heute Nachmittag nach Angaben der Gewerkschaft CGTP-Intersindical, die der Portugiesischen KP nahe steht , 200.000 Menschen gegen den jetzigen Kurs der EU. Selbst die Polizei spricht von 150.000 TeilnehmerInnen. Im Aufruf zur Demonstration wird betont, dass die nationale und auch die europäische Politik Ausbeutung, soziale Ungleichheit und Ungerechtigkeit verstärken. Die Manifestation richtete sich vor allem gegen das auch vom österreichischen Minister Bartenstein hochgelobte Konzept der „Flexicurity“.
Die Gewerkschaftsführung spricht von der größten Demonstration in Lissabon seit Jahrzehnten.

Der steirische KPÖ-Vorsitzende Franz Stephan Parteder meinte am Donnerstag, dass diese Meldung auch für die österreichische Bevölkerung von Interesse ist, die in diesen Stunden mit Jubelmeldungen über den EU-Vertrag gefüttert wird.

18. Oktober 2007