Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Landtag für therapeutische Wohnplätze für Kinder und Jugendliche

KPÖ-Antrag einstimmig angenommen

Der steirische Landtag hat am 24. November einstimmig den Antrag von KPÖ-Klubobfrau Claudia Klimt-Weithaler angenommen, in der Steiermark mehr sozialtherapeutische Wohnplätze für psychisch erkrankte Kinder und Jugendliche zu schaffen. Dabei geht es um außerstationäre Wohneinheiten, bei denen die Steiermark mit lediglich 12 Plätzen Schlusslicht in Österreich ist.

Da ein deutlich höherer Bedarf herrscht (im mit der Steiermark gut vergleichbaren Bundesland Oberösterreich gibt es 143 Wohnplätze), wurden Sozial- und Gesundheitsressort nun beauftragt, den Ausbau des dringend benötigten Angebots vorzubereiten. Dem Antrag stimmten alle Parteien im Landtag zu.

KPÖ-Klubobfrau Claudia Klimt-Weithaler: „Leider sind auch Kinder und Jugendliche nicht selten von psychischen Erkrankungen betroffen. Es muss uns allen ein Anliegen sein, ihnen so gut es geht zu helfen. Dass das alle Parteien so sehen, freut mich besonders.“

24. November 2015