Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Land verscherbelt wertvolle Waldfläche im Grazer Grüngürtel

LAbg. Murgg: Gefahr für Naherholungsgebiet droht!

48.000 m2 Waldfläche im Grüngürtel von Graz wurden heute mit den Stimmen von SPÖ, ÖVP und FPÖ zum Verkauf freigegeben. Beschlossen wurde dies im zuständigen Ausschuss des Landtages. Damit geht ein riesiges Waldstück in private Hände über.
 

KPÖ-LAbg. Werner Murgg: „Obwohl der Landesregierung bewusst sein muss, dass die Stadt Graz einen Grundsatzbeschluss zum Ankauf sensibler Waldgrundstücke im Grüngürtel gefasst hat, wurde der Stadt offenbar das besagte Grundstück nicht direkt angeboten. Ein Verkauf von einer derartig großen Waldfläche im Grazer Naherholungsgebiet an einen Privaten zeigt einmal mehr, wie leichtfertig die Großparteien, aber auch die FPÖ, mit dem Eigentum der Steirerinnen und Steirer umgehen.“

Jene 88.000 Euro, die das Land für dieses Waldstück lukriert, sind für das Landesbudget weniger als ein Tropfen auf den heißen Stein. Dafür geht es für die Öffentlichkeit für immer verloren. Dafür kann sich der Transportunternehmer Gersin über ein schönes Waldstück freuen – und über ein gutes Geschäft.

28. Juni 2011