Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

KSV für höheres Uni-Budget

Die Kleine Zeitung berichtet über ÖH-Wahlkampf

Die Kleine Zeitung (Graz) berichtet in ihrer Dienstag-Ausgabe über eine Diskussion der SpitzenkandidatInnen an der Uni Graz:
„Auch wenn die Wahl noch nicht geschlagen wird, sind in der Arena der Kleinen Zeitung gestern schon wichtige Entscheidungen gefallen: Die bisherige unorthodoxe Koalition aus unabhängigen Fachschaftslisten (FLUG), AG und Kommunisten (KSV) wird es so nicht mehr geben. Weil sich die AG durch ihren „schmutzigen Wahlkampf“, wie sich die anderen ÖH-Fraktionen einig waren, selbst aus dem Rennen genommen habe. „Unser Ziel: Ein Boykott der Studiengebühren.“ Hanno Wisiak, Spitzenkandidat Kommunistische StudentInnen.“
Auch die Klagenfurter Ausgabe der Kleinen Zeitung befasst sich mit dem KSV: Der KSV (Liste Nitsche) ist zwar von der kommunistischen Bundespartei verfemt, genießt aber dafür die Unterstützung der steirischen KPÖ. Andreas Nitsche fordert einen „Studiengebühren-Boykott wie in Deutschland“ und eine Erhöhung des Uni-Budgets.

22. Mai 2007