Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

KPÖ-Kommunalverband hielt Hauptversammlung ab

KPÖ-Kommunalverband:
Kaltenegger Obmann – Murgg Stellvertreter

Die Hauptversammlung des Verbandes kommunistischer und fortschrittlicher GemeindepolitikerInnen in der Steiermark wählte am Samstag den Grazer KPÖ-Stadtrat Ernest Kaltenegger erneut zum Obmann. Neuer Obmannstellvertreter ist Stadtrat Dr. Werner G. Murgg (Leoben).

Die steirischen KPÖ-KommunalpolitikerInnen befassten sich mit den erfreulichen Ergebnissen der Gemeinderatswahl am 13. März, mit den nächsten Aufgaben des Verbandes und mit der Vorbereitung auf die Landtagswahl. Die Versammlung regte an, dass auf der obersteirischen Landtagswahlkreisliste so erfolgreiche KommunalpolitikerInnen wie Renate Pacher (Knittelfeld), Dr, Werner G. Murgg (Leoben), Gabriele Leitenbauer (Trofaiach) und Franz Rosenblattl (Mürzzuschlag) auf den vorderen Plätzen nach Stadtrat Kaltenegger kandidieren sollten.
Als Zeichen der Öffnung des Verbandes wurden einige parteilose GemeinderätInnen als neue Mitglieder aufgenommen.
Ernst Kaltenegger betonte in seinem Diskussionsbeitrag, dass die Ergebnisse der Gemeinderatswahl in der Obersteiermark folgendes gezeigt haben: „Die Menschen würdigen die positive Arbeit der KPÖ-Mandatarinnen und –Mandatare in größerem Ausmaß als in der Vergangenheit. Es ist notwendig und möglich, dass sich in der Steiermark wieder eine starke Stimme links von der SPÖ bemerkbar macht.

11. April 2005