Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

KPÖ-Forderung erfüllt: mehr Pflegepersonal in steirischen Heimen

Klimt-Weithaler: „Wiener Niveau noch nicht erreicht, aber Schritt in die richtige Richtung“

Ab Donnerstag gilt in der Steiermark die neue Personalausstattungsverordnung für Pflegeheime. Diese regelt, wie viel Personal in einem Heim mindestens eingesetzt werden muss. Durch die neue Verordnung wird sich der Personalstand um mindestens 10 Prozent erhöhen. Das wertet der KPÖ-Landtagsklub als kleinen Erfolg, auch wenn damit noch keine zufrieden stellende Qualität erreicht werden kann.

KPÖ-LAbg. Claudia Klimt-Weithaler: „Dass unserer Forderung nach einer Änderung des Pflegeschlüssels endlich nachgekommen wird, ist als Schritt in die richtige Richtung zu werten. Das Nivau der Stadt Wien ist damit zwar noch nicht erreicht, aber jede Verbesserung der Lage in den Pflegeheimen ist zu begrüßen. Die Medienberichterstattung der letzten Wochen hat offenbar doch einige Politikerinnen und Politiker aufgeweckt.“

Download: Das Pflegepapier der KPÖ Steiermark (PDF): „Wie wollen wir Pflege“

Die Anträge der KPÖ im Landtag:
Antrag 1

Antrag 2

Antrag 3

Antrag 4

30. September 2009