Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Köflach: Die Leute werden belastet

KPÖ-Kritik an Steigerung bei Kanal und Wasser

Die KPÖ wendet sich gegen die Steigerung der Kanal- und Wassergebühren in Köflach.
Ein Brief von Bürgermeister Wilhelm Zagler sorgt in Köflach für Aufregung: Demnach soll es in der schwer verschuldeten Stadt zu einer drastischen Erhöhung bei für Wasser und Kanal kommen.
Bei einem Wasserverbrauch bis 300 Kubikmeter ist eine Grundgebühr von 3 Euro vorgesehen, beim Kanal sechs Euro. Bei Mengen, die darüber hinaus gehen, entfällt die Grundgebühr, bei einer Steigerung des Kubikmeterpreises.
In zahlreichen Fällen bedeutet das, dass Wassersparer in Zukunft wesentlich höhere Abgaben bezahlen müssen
KPÖ-Köflach-Sprecherin Elke Marchand bezweifelt die soziale Ausgewogenheit der neuen Tarife: "Viele Menschen, oft Mindestrentner, sparen beim Wasserverbrauch nicht freiwillig. Die kann man doch nicht zum Auffüllen der leeren Gemeindekasse heranziehen."

18. Mai 2010