Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Knittelfeld: Beschluss gegen Eurofighter

Knittelfeld: Mehrheit des Gemeinderates protestiert gegen Stationierung der Eurofighter in Zeltweg

Mit der Mehrheit von SPÖ, KPÖ und Grünen nahm der Gemeinderat von Knittelfeld folgenden Antrag an, der von den drei KPÖ-MandatarInnen Ing. Renate Pacher, Franz Moharitsch und Elisabeth Lammer eingebracht worden war:

„Der Gemeinderat von Knittelfeld möge sich gegen die Stationierung aller 18 Eurofighter in Zeltweg aussprechen und den Bürgermeister beauftragen, zusammen mit den verantwortlichen Politikern und der Bevölkerung Möglichkeiten des Widerstandes dagegen zu finden“.
ÖVP und BZÖ lehnten den Antrag ab.

Renate Pacher: „Die Stationierung der Eurofighter in Zeltweg ist durch Lärm und Abgase eine Belastung für die Menschen und die Natur des Aichfeldes, erschwert die Ansiedelung ziviler Projekte und gefährdet die Arbeitsplätze. Deshalb müssen wir uns zur Wehr setzen: Oder soll die Zukunft unserer Region in einem NATO-Flughafen oder einem Stützpunkt der EU-Armee liegen?“

Nachfragehinweis: 03512 82240

29. Juni 2005