Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Herta

Geschichten aus dem Leben der Herta Heidegger

Die KPÖ Aktivistin und langjährige Trofaiacher Gemeinderätin Herta Heidegger erzählt in ihrem Neuerschienen Buch aus ihrem Leben. Präsenation am 7. April in Trofaiach.

 

Herta Heidegger, geb. Graf, Jahrgang 1928, wächst in einer armen Arbeiterfamilie in der Obersteiermark auf. Durch Erlebnisse in ihrer harten, aber doch glücklichen Kindheit und Jugend wird sie sozial sensibilisiert und findet schließlich durch ihre Lebensbeziehung mit dem Kommunisten Hubert Heidegger Eingang in die Welt der Arbeiterbewegung und in die KPÖ. Sie gründet mit Hubert eine Familie und wird in der Folge in der Frauenorganisation BDF aktiv, ab den 1970er Jahren auch als Sekretärin für die Obersteiermark. Nach dem frühen Tod ihres geliebten Ehemannes (1983) wird sie KPÖ-Gemeinderätin in Trofaiach (1985 bis 1997). Nach einem Schulungsaufenthalt in Moskau veranstaltet sie zahlreiche organisierte Reisen in die ehemalige Sowjetunion, in die damals sozialistischen Staaten Osteuropas und in andere Länder. Bis heute ist Herta politisch interessiert und aktiv. Nun hat sie ihre Lebensgeschichte verfasst.

Das Buch wird vonder Autorin
am 7. April 2016, 19:00 Uhr
im Sepp Luschnik Saal der Stadtgemeinde Trofaiach präsentiert.

Erhältlich in den Bezirksbüros der KPÖ bzw unter E-Mail

Vollbild an/aus
Verschieben
Vorige Seite
Nächste Seite
Vergrößern
Verkleinern

4. Februar 2016