Helfen statt reden - in Stadt und Land

Wofür steht die KPÖ?

Die steirischen Gemeinden (außer Graz) wählen am 28. Juni 2020 einen neuen Gemeinderat. In 37 Gemeinden steht die KPÖ zur Wahl.

Helfen statt abkassieren

Die Einkommen in der Politik sind sehr hoch. Wir von der KPÖ sagen: Abgehobene Gehälter führen zu abgehobener Politik. Deshalb gilt bei uns eine Gehaltsobergrenze von 2.300 Euro. Der Rest wird verwendet, um Menschen in Notlagen unbürokratisch zu helfen. Bisher kamen so schon über 2 Millionen Euro zusammen, mit denen wir über 16.000 Steirerinnen und Steirer unterstützen konnten.

Für leistbares Wohnen!

 

Es braucht genügend Wohnraum, den man sich auch leisten kann. Dazu kann auch die Gemeinde beitragen, beispielsweise durch niedrige Gebühren oder günstige Gemeindewohnungen.

Für niedrige Gebühren!

Die Gebühren für Kanal, Müll und Wasser bestimmt der Gemeinderat. Es darf nicht sein, dass die Preise für diese grundlegenden Dinge automatisch steigen. Deshalb setzt sich die KPÖ für eine Gebührenbremse ein, die alle Bürgerinnen und Bürger direkt entlastet.

Kostenlose Mieter- und Sozialberatungen

Die KPÖ bietet überall, wo sie im Gemeinderat vertreten ist, eine kostenlose Beratung für Probleme im Bereich der Miete oder bei sozialen Angelegenheiten an. Dadurch konnten wir schon vielen Menschen helfen. Wir sind dadurch täglich mit den Problemen der Bevölkerung konfrontiert und wissen, wo der Schuh drückt.

 

Stur für Gerechtigkeit

Mit der KPÖ gibt es keine faulen Kompromisse. Es braucht im Gemeinderat eine Kraft, die sich nichts von der Landesregierung vorschreiben lässt, sondern die konsequent auf der Seite der Bevölkerung steht.

Damit Sie draußen wissen, was drinnen vorgeht!

Mit unseren Gemeindezeitungen informieren wir die Bevölkerung darüber, was im Gemeinderat vorgeht. Dabei berichten wir über vieles, was andere Parteien lieber verschweigen würden.

Sozial- statt Eventpolitik

Viele soziale Anliegen scheitern, weil angeblich zu wenig Geld vorhanden wäre. Gleichzeitig wird für fragwürdige Projekte oft das Füllhorn ausgeschüttet, als gäbe es kein Morgen. Diese Politik gehört vom Kopf auf die Füße gestellt!

Für Dich im Gemeinderat!

Der KPÖ ist kein Thema zu klein. Wir bringen in den Gemeinderat, was dich bewegt. Wir schauen genau hin, wenn es Missstände gibt, und informieren die Bevölkerung.

27. Mai 2020