Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Heizkostenzuschuss: Anhebung vor Landtagswahl

Druck der KPÖ hat mitgeholfen, positives Ergebnis zu erreichen.

Der Heizkostenzuschuss wird in der Steiermark um 20 % angehoben. Diese Ankündigung der Landeshauptfrau ist eine Reaktion auf die gestiegenen Energiekosten.

Die steirische KPÖ begrüßt diesen Schritt als positiv. Gleichzeitig sehen wir das als Beweis dafür, dass die Kaltenegger-KPÖ an einer sozialeren Ausrichtung der Landespolitik mitwirken kann, von außen - wie derzeit - und mit noch größerem Gewicht nach dem 2. Oktober im Landtag.

Wir weisen darauf hin, dass die KPÖ bereits am 15. August dafür eingetreten ist, eine rasche Entscheidung in dieser Frage zu treffen. Für die unbürokratische Abwicklung dieses Zuschusses für die Bevölkerungsgruppen, die ihn am notwendigsten brauchen, ist die Einführung eines Sozialpasses für Menschen mit geringem Einkommen sinnvoll.
Ausserdem sollte man die Zweiteilung des Zuschusses (120 € für Ölheizung - 60 € für Gasheizungen und andere Heizformen) überdenken. Der Gaspreis ist bekanntlich an die Entwicklung des Ölpreises gekoppelt.

18. August 2005