Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Grundstücksverkauf in Graz: Rückschlag für Wohnbau

LAbg. Murgg. „Wohnbau ist für Regierungsparteien nur vor Wahlen ein Thema“

SPÖ, ÖVP und FPÖ haben heute den Verkauf eines im Landeseigentum befindlichen Grundstücks gestimmt. Die KPÖ hat sich dafür eingesetzt, dass die Stadt Graz dieses Grundstück bekommt, um dort in Zukunft Wohnbauprojekte verwirklichen zu können. Gegen die Stimmen der KPÖ bekommt nun eine Bank das Areal, die geringfügig mehr geboten hat als die Stadt Graz.

KPÖ-LAbg. Werner Murgg: „Graz hätte mit der ehemaligen Straßenmeisterei Liebenau günstig ein für den Wohnbau geeignetes Grundstück bekommen können. Landesrat Kurzmann (FPÖ) und Stadtrat Rüsch (ÖVP) haben aber eine Bank vorgezogen. Vor Wahlen reden alle Parteien vom Wohnbau, nachher ist das schnell wieder vergessen. Stadt und Land hätten hier mehr Weitblick zeigen müssen.“

8. April 2014