Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Großer Zuspruch für KPÖ-Vorschläge zum „Kleinen Glücksspiel“ bei Protestaktion

Ernest Kaltenegger kündigt weiteren Widerstand gegen Glücksspiel-Industrie an

Um auf die Probleme im Zusammenhang mit dem „Kleinen Glücksspiel“ und der Spielsucht aufmerksam zu machen, veranstaltete die steirische KPÖ heute Vormittag am Grazer Jakominiplatz gemeinsam mit Betroffenen eine Protestaktion. KPÖ-LAbg. Ernest Kaltenegger, der sich seit Jahren für strengere Regelungen für Spielautomaten einsetzt, berichtete über die Gefahren, die die Novelle des Glücksspielgesetzes birgt.

Videos: Protestaktion in Graz, 26.3.2010

mit Ernest Kaltenegger

Im Laufe der Kundgebung wagten sich immer mehr Zuhörerinnen und Zuhörer selbst ans Mikrofon und forderten besseren Jugendschutz, strengere Regelungen und vor allem die Einhaltung der bestehenden Gesetze ein. Auch die Verflechtung von Politik und Glücksspielindustrie wurde von vielen scharf kritisiert.

LAbg. Kaltenegger richtete sein Schlusswort an einige anwesende Vertreter der Glücksspiel-Branche: „Eines kann ich Ihnen versprechen: Wir werden auch in Zukunft die Bevölkerung über die Probleme mit ihrer Branche informieren und wir werden den Kampf gegen die Geschäftemacherei weiterführen.“

Bilder von der Protestaktion

31. März 2010