Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Gleisdorf: Kundgebung gegen Belastungspaket

Aufruf zu weiteren Aktionen

Nach der Kundgebung in Weiz beteiligten sich am Freitag in Gleisdorf nach Angaben der Kleinen Zeitung rund 500 Menschen an einer Protestversammlung gegen die zu erwartenden Verschlechterungen in der Familienentlastung und gegen das Belastungspaket der Landesregierung. Über ihre tristen Zukunftsaussichten informierten zahlreiche Betroffene, Eltern und Mitarbeiter der Chance B, die selbst 2000 Behinderte betreut.
Auch Gerhard Zückert, einer der Sprecher der Plattform 25, informierte über die nächsten Aktionen.
Beschlossen wurde eine oststeirische Erklärung an die Landesregierung, die an Landeshauptmann Franz Voves und Stellvertreter Hermann Schützenhöfer gerichtet ist. Gefordert wird die Rücknahme dieser Kürzungen. Der Sprecher der Solidarregion Weiz, Fery Berger, hat die beiden Landeshauptleute zum Solidarausschuss kommenden Montag nach Gleisdorf eingeladen. Sollte kein Gespräch mit ihnen möglich sein, ist eine Protestkundgebung am 20. April vor der Grazer Burg geplant.
Die Gleisdorfer KPÖ-Sprecherin Linde Gindlhuber, die an der Kundgebung teilgenommen hatte, bezeichnete diese Aktion als ermutigendes Zeichen des Widerstandes und der Solidarität.

9. April 2011