Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Gesunde Schuljause

Politdiskussion geht an wichtigen Tatsachen vorbei

Die Diskussion über Verbot oder Nichtverbot von Cola und Wurstsemmel an den steirischen Schulen geht an einer wichtigen Tatsache vorbei: Der finanziellen Aushungerung der Schulen durch die öffentliche Hand.
Das stellte der Bildungssprecher der steirischen KPÖ und Grazer Gemeinderat Mag. Andreas Fabisch am Montag fest.
Fabisch: „Direktoren und Schulgemeinschaftsvertreter sind faktisch gezwungen, Cola-Automaten aufzustellen, um jenes Geld in die Schulkassa zu bekommen, das benötigt wird, um dringende pädagogische Anschaffungen auch tätigen zu können.

Deshalb sollten die Gebietskörperschaften den Schulen höhere Budgets für den pädagogischen Alltag zuweisen, bevor sie über Zwangsmassnahmen diskutieren oder den Schulen den Schwarzen Peter für ungesunde Ernährung zuschieben wollen.

5. Dezember 2011