Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Genosse Karl Schwab verstorben

Unser treuer Genosse Karl Schwab aus Kapfenberg ist im 80. Lebensjahr nach schwerer Krankheit verstorben.
Er stammte aus kleinbäuerlichen Verhältnissen und wurde am 14. 12. 1925 in Riegersburg in der Oststeiermark geboren. Nach dem 2. Weltkrieg, in dem er verwundet wurde, kam er 1948 nach Kapfenberg. Die Arbeit bei Böhler-Kapfenberg als Kranführer, die Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Ungerechtigkeiten und der Kontakt mit Kommunisten, die ihm die marxistische Weltanschauung vermittelten, führten ihn schließlich zur KPÖ, der er als aktiver, bescheidener und gebildeter Genosse bis zu seinem Tod angehörte. Als Betriebsrat vertrat er viele Jahre die Interessen der Kollegenschaft und musste auch Nachteile beim beruflichen Vorwärtskommen in kauf nehmen.
Im seinem 50. Lebensjahr verlor er bei einem Betriebsunfall den rechten Arm und arbeitete nach seiner Rehabilitation als Schriftführer im Waaghaus weiter.
Seine Aktivitäten in der Bezirksleitung der KPÖ und vor allem bei Kinderland setzte er mit voller Intensität fort. Jahrzehntelang war er Obmann und Ferienverantwortlicher der Kinderland-Ortsgruppe Kapfenberg. Am Bau des Feriendorfes in Kärnten arbeitete er von Anfang an mit und war bei der Ferienaktion und bei Arbeitseinsätzen unermüdlich aktiv.
Karl Schwab war ein gebildeter Marxist, ein belesener Arbeiter, der bis zuletzt Anteil an den gesellschaftlichen Entwicklungen nahm.
Er war seiner Frau Johanna 57 Jahre lang ein treuer Ehemann, er war ein guter Vater und ein umsichtiger und verständnisvoller Familienmensch.
Mit Karl Schwab verlieren wir einen aktiven Genossen, der in seiner stillen und zurückhaltenden Art ein Vorbild war. Er war jemand, der unsere Weltanschauung vermitteln und weitergeben konnte.
Wir trauern um ihn

Die Verabschiedung findet am Montag, dem 25. Juli 2005, um 12 Uhr im Stadtfriedhof Kapfenberg (Aufbahrungshalle) statt.

KPÖ-Landesvorstand Steiermark
KPÖ-Bezirksleitung Kapfenberg
Kinderland-Steiermark

22. Juli 2005