Frauenprogramm - auch zur Landtagswahl

Claudia Klimt-Weithaler: "Warum ein Frauenprogramm nötig ist"

claudia4_32kleiner.jpg

Seit Beginn der Krise hat sich die wirtschaftliche und soziale Lage dramatisch verschärft – auch in Österreich und in der Steiermark. Frauen waren und sind davon besonders betrof- fen. Die neoliberale Politik hat negative Auswirkungen auf das Leben der Menschen. Wir erleben einen massiven Rück- schritt. Weltweit haben sich die Lebens- und Arbeitsbedin- gungen verändert. Frauen sind die ersten, die mit prekären Beschäftigungsverhältnissen, schlecht bezahlten Teilzeit- jobs und einer generellen Senkung des Lohnniveaus auf dem Arbeitsmarkt konfrontiert sind.
Gleichzeitig werden auf politischer Ebene Strukturen abge- schafft und ausgehungert, die eingerichtet wurden, um für die Rechte von Frauen einzutreten und diese zu verteidigen. Gerade vor diesem Hintergrund brauchen wir in der Steier- mark eine fortschrittliche Frauenpolitik, denn nach wie vor verdienen Frauen weniger, haben geringere Aufstiegschan- cen im Beruf und leisten den Großteil der unbezahlten Ar- beit.
Die Kürzungen auf Landesebene treffen Frauen dop- pelt und dreifach. Sie verlieren ihre Jobs, weil sie z.B. im Sozial- oder Gesundheitsbereich arbeiten. Sie leiden unter der Kürzung von sozialen Leistungen, weil sie die Mehr- heit der Anspruchsberechtigten aufgrund ihrer niedrigen Einkommen ausmachen. Sie müssen mit geringeren Pen- sionen auskommen, weil sie oft viele Jahre Teilzeit gear- beitet haben, um neben ihrer Berufstätigkeit Kinderbetreu- ung und/oder die Pflege von Angehörigen leisten zu können. Frauen sind deshalb auch in hohem Maß von Altersarmut betroffen.
Für Kommunistinnen und Kommunisten darf das Ziel der Gleichstellung von Männern und Frauen nicht nur ein Lip- penbekenntnis sein. Die KPÖ tritt dafür ein, dass alle Men- schen, Männer und Frauen, unabhängig von ihrer Herkunft, in ihrem sozialen Umfeld, am Arbeitsplatz und in allen an- deren Lebensbereichen die gleichen Rechte genießen. Ein allgemein formuliertes Recht heißt aber noch lange nicht, dass es von allen gleich wahrgenommen werden kann. Die vorliegende Broschüre ist ein Auszug aus dem Steirischen Frauenprogramm - ein Beitrag und ein Aufruf für ein eigenstäniges Engagement der Frauen!

Frauenprogramm

12. Juni 2015