Spendenübergabe an „Die Schwalbe“ »

29-03-19 KPÖ-Frau­en zeig­ten am Frau­en­tag So­li­da­ri­tät mit Wohn- und Be­schäf­ti­gung­s­pro­jekt. Die stei­ri­schen KPÖ-Frau­en ver­an­stal­te­ten an­läss­lich des dies­jäh­ri­gen Frau­en­tags das Thea­ter­stück „Ge­heim­sa­che Ro­sa Lu­x­em­bur­g“ als Be­ne­fiz­ver­an­stal­tung für das Wohn- und Be­schäf­ti­gung­s­pro­jekt „Die Schwal­be“ in Graz. Da­bei han­delt es sich um ein…

Die Mär vom Migranten. Oder: »

27-03-19 Warum Mi­g­ra­ti­on von Frau­en nach wie vor skan­da­li­siert und/oder ver­schwie­gen wird. Chris­ti­ne Brau­n­ers­reu­ther, Dipl. Mu­seo­lo­gin (FH), dis­ku­tiert im Dok­to­rand*in­nen­jahr­buch der Ro­sa-Lu­x­em­burg-Stif­tung das uns al­len be­kann­te Pro­b­lem, Frau­en die Hand­lungs­macht für ihr ei­ge­nes Tun ab­zu­sp­re­chen. Im Text geht es um Stein­zeit­men­schen -…

Wer war Rosa Luxemburg? »

10-03-19 Vier klei­ne Blitz­lich­ter zum Le­ben von Ro­sa Lu­x­em­burg. • War sie ei­ne Fe­mi­nis­tin? • Wie stand sie zum Frau­en­wahl­recht? • Kon­se­qu­en­te Anti­mi­li­ta­ris­tin! • Warum wur­de sie er­mor­det? An­ne Rie­gers kur­zer In­put zum KPÖ-Frau­en­früh­s­tück über Ro­sa Lu­x­em­burg. Sie war ei­ne…
Weitere Artikel...

"Zu sagen was ist, bleibt die revolutionärste Tat" Rosa Luxemburg

KPÖ Aktionen zum Internationalen Frauentag 2019

„VON DER WIEGE BIS ZUR BAHRE – GELD FÜR FRAUEN? MANGELWARE!“ »

KPÖ-Ak­ti­on zum Equal Pay Day am 14. Oktober 2018

Ausstellungseröffnung in Leoben - zu sehen bis 25. Oktober

Wanderausstellung "Streiflichter. Geschichten von Kommunistinnen in der Steiermark" KPÖ-Bezirksbüro, Pestalozzistr. 93 - Wir bitten um telefonische Voranmeldung 03842/22 670

Festakt: »Maria Cäsar Saal – Benennung«

Am 7. März 18:00 - 19:30 wird der große Saal im Volkshaus Graz nach Maria Cäsar benannt

Streiflichter. Geschichten von Kommunistinnen in der Steiermark

Am 7. März 19:30 - 22:30 Ausstellungseröffnung im KPÖ-Bildungsverein Lagergasse 98a

Wir unterstützen das neue Frauenvolksbegehren

Zentrale Forderungen für uns sind:


„Gleiche Arbeit – gleicher Lohn!“

Es ist eigentlich kaum zu glauben, aber die Forderung nach gleichem Lohn für gleichwertige Arbeit ist nach über 100 Jahren immer noch nicht realisiert. Im Gegenteil: Berechnungen der steirischen Landesstatistik zeigen:

Durchschnittlich verdienten Männer ohne Berücksichtigung von Voll- und Teilzeit 2015 in der Steiermark pro Kopf 36.674 € und damit um 14.162 € bzw. 62,9% mehr als die Frauen, die im Durchschnitt auf 22.511 € kamen. Diese Brutto - Einkommensdifferenz ist gegenüber 2014 nur um 3 € gesunken.

In Vollzeit verdienen steirische Frauen brutto rund 22,9 Prozent weniger als Männer. Ca. ein Viertel bis zu einem Fünftel dieses Lohnunterschiedes kann nicht erklärt werden. Diese Differenz kann als sogenannter unbereinigter Gender Pay Gap verstanden werden: „Die unbereinigte Lohnlücke (Gender Pay Gap) setzt sich aus einer möglichen Diskriminierung aufgrund des Geschlechts und aus Faktoren, die einen Lohnunterschied begründen, zusammen“, so Mario Stadler in Steirische Statistiken, Heft 14/2016.

Allerdings arbeiten von den 2.046.857 weiblichen Beschäftigten in Österreich nur 48,9 Prozent in Vollzeit. In der Steiermark arbeiten sogar 51,5 Prozent in Teilzeit. 82,7 Prozent der 2.314.806 männlichen Beschäftigten in Österreich arbeiten in Vollzeit und 15 Prozent in Teilzeit. (Quelle aller Daten Steirische Statistiken, Heft 14/2016 www.statistik.steiermark.at).

Wer angesichts dieser Tatsachen davon spricht, dass zwischen den Geschlechtern Gleichberechtigung herrscht, irrt offensichtlich gewaltig! Wie eine Gesellschaft zu bewerten ist, kann man am besten daran sehen, wie die Rolle und Stellung der Frau ausschaut.


Auszüge aus unserem Frauenprogramm:

  • Gleicher Lohn für gleichwertige Arbeit

  • Schaffung eines Soforthilfefonds für in Not geratene Frauen

  • Einrichtung von mehr Übergangswohnungen für Frauen mit Kindern

  • Sicherung des Rechtes auf ein eigenständiges Leben im Alter

  • Langfristige finanzielle Absicherung der Grazer Frauenbeauftragten sowie aller Frauen- und Mädcheneinrichtungen, Erhalt und Ausbau bestehender Frauenprojekte

  • Geschlechtssensible Pädagogik im Kinderbetreuungs- und Pflichtschulbereich

  • Verpflichtende Kinderbetreuungseinrichtungen in Betrieben sowie für studierende Eltern an Universitäten

  • Ausbau von leistbaren Einrichtungen entsprechend dem aktuellen Bedarf

  • Frauen- und familiengerechte Stadtplanung (mehr Grünflächen in Wohnanlagen, Kinderspiel- und Sportplätze, Nahversorgungsnetz, öffentlicher Verkehr, usw.)

Rosa_Luxemburg_edit.jpg
"Zu sagen was ist, bleibt die revolutionärste Tat" Rosa Luxemburg »
8. März In­ter­na­tio­na­ler Frau­en­tag
 
46399576_10156482039168941_2052184491274797056_o.jpg
Gewalt nicht unter den Teppich kehren – Gemeinsam gegen Gewalt an Frauen! »
Kom­mu­nis­ti­sche Ju­gend und Kom­mu­nis­ti­scher Stu­den­tIn­nen­ver­band zur Ge­walt ge­gen Frau­en
 
43458424_1112467685576714_8824390551676649472_n.jpg
Die KPÖ und die Frauenfrage »
Do­ris Ber­ger, Frau­en­vor­sit­zen­de der KPÖ Stei­er­mark, über po­li­tisch ak­ti­ve Frau­en in der KPÖ
 
Gemeindratswahl16.jpg
Steirische Frauengeschichte »
Buch­tipp von Da­nie­la Kat­zen­stei­ner
 

Dateivorschau: 20 Jahre Frauen Volksbegehren 2017.jpg

20 Jahre Frauen-Volksbegehren

jpg, 1.8M, 11-04-2017

» Herunterladen
Dateivorschau: Internationaler Frauentag 2017.jpg

jpg, 7.7M, 11-04-2017

» Herunterladen
Dateivorschau: Frauenprogramm_KPÖ_2015.pdf

pdf, 5.6M, 11-04-2017

» Herunterladen
Dateivorschau: 2015-Frauenprogr_Kurzfass_web.pdf

pdf, 865.7K, 06-05-2015

» Herunterladen
Dateivorschau: Politische-Eckpunkte-der-KPÖ-Steiermark-zum-Thema-Flucht.pdf

pdf, 91.4K, 11-04-2017

» Herunterladen
Dateivorschau: Frauentag-Graz.pdf

pdf, 1.9M, 18-03-2015

» Herunterladen
Dateivorschau: KPOE_Folder_frauen_DIN_lang_webviewer_rgb.pdf

pdf, 5.2M, 16-11-2012

» Herunterladen