Frauen, die von Gewalt betroffen sind, nicht alleine lassen!

Hilfe während Lockdown besonders wichtig

Gewalt gegen Frauen gehört in Österreich leider noch immer zum Alltag. Fast jede zweite Frau war bereits Opfer häuslicher Gewalt, fast jede dritte hat sexuelle Übergriffe erlebt – jede fünfte Frau sogar schwere sexuelle Gewalt. Daran erinnert die steirische KPÖ anlässlich der internationalen Kampagne „16 Tage gegen Gewalt an Frauen“ vom 25.11. bis 10.12., an der sich Österreich seit 1992 beteiligt.

Im ersten Lockdown im Frühjahr ist es vermehrt zu häuslicher Gewalt gekommen. Im zweiten Lockdown ist eine ähnliche Entwicklung zu befürchten. Beengte Wohnverhältnisse, Angst um Existenz und Arbeitsplatz, Quarantäne und das Gefühl der Ausweglosigkeit erzeugen ungeahnte emotionale Belastungen, die einen Nährboden für Konflikte darstellen. Bund und Länder haben deshalb im Frühjahr das bestehende Hilfs- und Beratungsangebot ausgeweitet, unter anderem mit Ratgebern, die in Supermärkten ausgelegt wurden, sowie Telefon-Hotlines. Langfristig müssen die Bemühungen verstärkt werden, Gewalt aus unseren Leben zu verbannen. Darauf weisen Claudia Klimt-Weithaler und Doris Berger von der steirischen KPÖ hin.

Claudia Klimt-Weithaler, Klubobfrau der KPÖ im Landtag Steiermark: „Frauen, die Gewalt erleben, brauchen schnelle und konkrete Hilfe. Es muss aber auch über die gesellschaftlichen Ursachen gesprochen werden, denn es ist kein Zufall, dass Frauen in viel stärkerem Ausmaß von Gewalt betroffen sind.“

Doris Berger, Frauenvorsitzende der steirischen KPÖ: „Es ist jetzt besonders wichtig, dass Frauen, die von Gewalt betroffen sind, nicht alleine gelassen werden. Hilfsangebote und Frauenhäuser müssen jetzt besonders unterstützt werden und ausreichende Kapazitäten haben!

 

Hilfe und Information:

Kostenlose Frauenhelpline gegen Gewalt, rund um die Uhr erreichbar:

Tel. 0800 222 555

frauenhelpline.at

 

Onlineberatung und HelpChat „Halt der Gewalt“:

haltdergewalt.at

täglich von 15 bis 22 Uhr

 

Frauenhäuser Steiermark
Frauenhaueser.at

Notrufnummer 24 Stunden erreichbar, Tel. 0316 42 99 00

 

Gewaltschutzzentrum Steiermark

gewaltschutzzentrum-steiermark.at

Tel. 0316 77 41 99

 

Beratungsstelle TARA

Frauenberatungsstelle bei sexueller Gewalt Steiermark

Tel. 0316 / 31 80 77

taraweb.at

 

Männerberatung Steiermark

vmg-steiermark.at

Tel. 0316-831414

 

Männernotruf

maennernotruf.at

Tel. 0800 246 247

 

Merkblatt für Männer unter Druck:

www.maenner.ch/coronakrise-merkblatt/

 

23. November 2020