Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Franz St. Parteder - Ein Sechziger

Geburtstag war am 26. Dezember

Der steirische KPÖ-Vorsitzende Franz Stephan Parteder feierte am Stephanitag seinen 60. Geburtstag. Er wurde am 26. Dezember 1947 in St. Peter-Freienstein (Bezirk Leoben) geboren.
Von 1968 bis 1973 war er Mitglied des VSStÖ und der SPÖ und zwischen 1971 - 1974 Hochschülerschaftsmandatar an der Grazer Karl-Franzens-Universität.
1973 trat er der KPÖ bei und war an der Gründung des Kommunistischen Studentenverbandes (KSV) in Graz beteiligt.
Er arbeitete anschließend als Journalist bei der Tageszeitung Wahrheit bzw. Volksstimme (bis 1990).
Im Juni 1990 wurde er zum Landessekretär der KPÖ in der Steiermark und im November 1991 zum KPÖ-Landesvorsitzenden gewählt.
Von 1980 - 2000 war er Mitglied des ZK bzw. Bundesvorstandes der KPÖ, zwischen 1991 und 2000 auch Mitglied des Bundesausschusses.
Seit 2003 ist er Bezirksvorsteherstellvertreter im 1. Grazer Stadtbezirk (Innere Stadt).

Ein Schwerpunkt seiner politischen Arbeit gilt der Entwicklung der steirischen KPÖ als einer eigenständigen Kraft der Arbeiterbewegung. In seine Funktionsperiode fallen die Wahlerfolge bei den Gemeinderatswahlen in Graz und in wichtigen obersteirischen Städten sowie der Einzug der KPÖ als drittstärkste Kraft in den steirischen Landtag.

27. Dezember 2007