Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Fohnsdorf: KPÖ gegen schwarzen "Guerilla-Wahlkampf"

Gemeinderätin Elfi Wieser ist Spitzenkandidatin

Für mehr Offenheit und Zusammenarbeit im Gemeinderat tritt die Fohnsdorfer KPÖ ein. Die Kandidatatenliste für die Gemeinderatswahl wurde bereits eingereicht. Spitzenkandidatin ist Gemeinderätin Elfi Wieser, an zweiter Stelle kandidiert Hans Maritschnig, der bei ATB-Spielberg beschäftigt ist.
Gemeinderätin Wieser, die als Vorsitzende des Prüfungsausschusses schon vor geraumer Zeit auf die finanziellen Probleme der Gemeinde und der Therme hingewiesen hatte, erwartet von der SPÖ in Zukunft mehr Bescheidenheit und den Willen, die schwierige Lage lösungsorientiert und ohne Ansehen der Person anzugehen.

Entschieden wendet sie sich gegen den Guerilla-Wahlkampf aus dem Umfeld der ÖVP: „Die ÖVP hat im Land und in den schwarzen Gemeinden so viel Dreck am Stecken, dass sie eigentlich still sein sollte.“
Fohnsdorf braucht keinen Rechtsruck, sondern eine Stärkung der einzigen linken Kraft, die für die Arbeiter da ist. Und das ist nun einmal die KPÖ.

4. Februar 2010