Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Eurofighter: Protest gegen Lärmbelastung

Gemeinderat von Zeltweg beschloss Dringlichkeitsantrag

Auf die Eurofighter schießt man sich nun - nach gut einjähriger Koexistenz - in der Region Aichfeld ein. In erster Linie stößt sich die Bevölkerung an der Lärmbelästigung, man pocht unter anderem auf die Erstellung eines "gscheiten" Flugeinsatzplanes. Auch der Gemeinderat von Zeltweg ist sich einig: Der Abfangjäger-Betrieb ist in dieser Form einzustellen!
Bei der jüngsten Gemeinderatssitzung machten sich allen voran die Grünen erstmals offiziell Luft. Johann Richter brachte sogar einen Dringlichkeitsantrag ein, in dem er mit den seit Juli 2007 stationierten Abfangjägern des Typs Eurofighter hart ins Gericht geht: "Mittlerweile ist klar, dass der Flugbetrieb eine enorme Lärmbelästigung für die Bevölkerung bedeutet. Dabei sind noch nicht einmal alle Jets gelandet", ist der Vizebürgermeister sauer.

"Gibt kein Lärmgutachten"
Zwei Punkte sind es, die dem Politiker besonders gegen den Strich gehen: "Bis heute gibt es kein Lärmgutachten, zudem hat das Bundesheer bis dato verabsäumt, einen Flugeinsatzplan in Abstimmung mit der betroffenen Bevölkerung zu erstellen."

Unterstützung kommt von der SPÖ, die gleich 17 Mandate hält, und der KPÖ. Beide Fraktionen stimmten dem Vorstoß zu. Einzig die ÖVP (3 Mandate) erkannte die Dringlichkeit nicht an.

Der Antrag wird nun dem Umweltausschuss weitergeleitet, für eine Diskussion auf höherer Ebene wird man wohl noch ein wenig warten müssen...
(Steirerkrone, 30.9. 08)

30. September 2008