Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Ernst Gold verstorben

Vorbildlicher Kommunist und Gemeinderat in Hallein

Der langjährige Halleiner KPÖ-Gemeinderat Ernst Gold ist am 30. Oktober im Alter von 82 Jahren verstorben.

Aufgrund seiner konsequenten Interessenspolitik zugunsten der Werktätigen wurde Genosse Gold - auch in für die KPÖ schwierigen Zeiten - immer wieder in den Halleiner Gemeinderat gewählt. Von 1978 bis 1990 war er Landesobmann der Salzburger KPÖ und von 1977 bis 1990 Mitglied des Zentralkomitees der KPÖ.

In dieser Zeit unterstützte er die Generation junger Kommunistinnen und Kommunisten, die vor allem im Salzburger KSV aktiv wurden, mit Rat und Tat.
Während der Parteikrise 1989 - 1991 wandte er sich gegen die Auflösung der KPÖ.

In seiner Person zeigte sich die Verbindung von praktischer Interessensvertretung und Festhalten an den marxistischen Grundsätzen in beispielhafter Weise.

Franz Stephan Parteder: "Wir werden auch in der steirischen KPÖ Ernst Gold als einen Kommunisten wie er sein soll im Gedächtnis behalten."

Das Begräbnis findet am Freitag, 5. November, 10:00 Uhr, am Halleiner Friedhof statt.

31. Oktober 2010