Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Ernest Kaltenegger feiert 60. Geburtstag

Gratulation der steirischen KPÖ

Ernest Kaltenegger feiert am 28. November 2009 seinen 60. Geburtstag.
Der Lebensweg des bekanntesten und erfolgreichsten KPÖ-Politikers in Österreich ist ein Beispiel dafür, wie fortschrittliche Ideen und Ziele mit den Anliegen und Forderungen bedeutender Teile der Bevölkerung verbunden werden können.
Ernest Kaltenegger wurde in Obdach geboren, wo er in seiner Kindheit das schwere Leben auf dem Lande erfuhr. Sein Berufsleben begann als Lehrling bei den Stadtwerken Judenburg. Die ersten politischen Erfahrungen machte er bei der SJ in Judenburg.
Wegen des Widerspruchs zwischen Wort und Tat bei der SPÖ wandte er sich der KPÖ zu, wo er vorbildliche Widerstandskämpfer gegen den Nazifaschismus und konsequente Vertreter der arbeitenden Menschen kennenlernte, die mithalfen, seine politischen Haltungen zu formen.
Schon damals war er sehr interessiert an den Werken von fortschrittlichen Kulturschaffenden.
Seit seinem Eintritt in die KPÖ im Jahr 1972 waren ihm stets konkrete Schritte nach vorn wichtiger als Sitzungen oder lange Referate. Es ging und geht ihm darum, sich auf konkrete Schwerpunkte zu konzentrieren und dort auch messbare Erfolge zu erzielen, wie das bei den Themen Wohnungspolitik und Eintreten gegen das Geschäft mit der Spielsucht zu sehen ist.

Eine Aufzählung seiner Funktionen kann die Bedeutung dieser Arbeit für unsere Bewegung und für die Bevölkerung unseres Landes nicht umfassend wiedergeben.
Er war Landessekretär der KJÖ, KPÖ-Bezirkssekretär in Leoben und Graz, KPÖ-Bezirksobmann in Graz und eine Periode lang (1987 -1990) Mitglied des ZK. Von 1997 bis 2000 war er Mitglied des Bundesvorstandes der KPÖ.
Als Gemeinderat in Graz (1981 – 1998), Wohnungsstadtrat in der steirischen Landeshauptstadt (1998 – 2005) und als KPÖ-Klubobmann im Landtag (seit 2005) handelte und handelt er stets nach dem Motto: Helfen statt reden. Damit hat er sich großes Ansehen in der steirischen Bevölkerung und sogar über die Landesgrenzen von Österreich hinaus erworben. Dafür gebührt ihm großer Dank.

Die Medien haben einige schmückende Beiwörter für Ernest Kaltenegger erfunden. Wir kennen unseren Genossen als freundlichen, sachlichen, ruhigen, uneigennützigen, ideenreichen und strategisch denkenden Kommunisten, der entscheidend dazu beigetragen hat, dass die steirische KPÖ in den Jahren, als man öffentlich nur vom Ende unserer Bewegung gesprochen hat, die größten Erfolge ihrer Geschichte erzielen konnte.

Mit der Gratulation an Ernest Kaltenegger verbinden wir den Wunsch, dass er uns auch in den schwierigen Jahren, die vor uns liegen, mit Rat und Tat zur Seite stehen wird. Und wir wünschen ihm Gesundheit und die Möglichkeit, seinen vielseitigen Interessen auch außerhalb der Politik nachzugehen.

KPÖ-Bezirksleitung Graz
Landesvorstand der steirischen KPÖ
KPÖ Bundesvorstand

27. November 2009