Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Eisenerz: Nur mehr weniger als 5000 Einwohner!

Stellungnahme von KPÖ-Gemeinderat Karl Fluch

In der abgelaufenen Woche ist die Einwohnerzahl der traditionsreichen Bergstadt Eisenerz erstmals unter 5000 gefallen und beträgt nur mehr 4.998.
KPÖ-Gemeinderat Karl Fluch zeigte am Freitag die negativen Auswirkungen dieser Entwicklung auf die Gemeindefinanzen auf: „Wir bekommen nächstes Jahr viel weniger Geld über den Finanzausgleich und können weniger Steuereinnahmen lukrieren.
Spätestens jetzt ist es notwendig geworden, dass man im Rathaus die Großmannsucht endgültig aufgibt und sich von Privilegien wie dem Dienstauto verabschiedet.“
Nach Auffassung der KPÖ ist es jetzt notwendig, den sanften Tourismus zu fördern und gleichzeitig industrielle Arbeitsplätze zu schaffen: „Wir können vergleichsweise froh darüber ein, dass sich die obergescheiten Herrschaften mit ihrer Idee, den Erzberg einzumotten, nicht durchgesetzt haben. Durch den Erzberg haben wir in diesen unsicheren Zeiten vergleichsweise sichere Arbeitsplätze.“

8. Oktober 2010