Die neue Ausgabe der ›Pflege in Bewegung‹ ist da

Damit die Pflege ein Sprachrohr bekommt und ihre Anliegen auch gehört werden, gibt es die Zeitschrift Pflege in Bewegung.

PfliB-2_Titelbild.jpg

Corona hat es mehr als deutlich gemacht: Alle haben gesehen, wie wichtig die tagtägliche Arbeit aller Menschen in Pflegeberufen ist. Eine Arbeit, die jedenfalls intensiv ist. Eine Arbeit, die im Dienst der Menschen steht und viele schöne Seiten hat. Eine Arbeit, die aber auch oft schwer ist.

Das liegt insbesondere an den Rahmenbedingungen: Die Grundvoraussetzung für einen funktionierenden Gesundheits- und Pflegebereich sind gute Arbeitsbedingungen, mehr Personal und bessere Entlohnung!

Jetzt müssen schönen Worten auch Taten folgen. Die Politik ist nun gefordert, Verbesserungen im Gesundheits- und Pflegewesen auch zu finanzieren. Weil das nicht von alleine passiert, braucht die Pflege eine starke Stimme!

Damit die Pflege ein Sprachrohr bekommt und ihre Anliegen auch gehört werden, gibt es die Zeitschrift Pflege in Bewegung.
deren zweite Ausgabe soeben erschienen ist. Gedruckte Exemplare zum Selberlesen oder Weiterverteilen können sie kostenlos unter: pflege@kpoe-steiermark.at oder 0316 712479 bestellen.
Wir freuen auf Ihre Rückmeldungen, Anregungen oder auch Berichte aus der Arbeitswelt.

Vollbild an/aus
Verschieben
Vorige Seite
Nächste Seite
Vergrößern
Verkleinern

22. Juni 2020