Test vor Öffnung der Geschäfte tagelang ausgebucht

KPÖ fordert Ausbau der Corona-Testkapazitäten

Dass die Testkapazitäten vor den Weihnachtstagen zu gering bemessen waren, hat dazu beigetragen, dass es zur Jahreswende zu vielen vermeidbaren Neuinfektionen und somit zu einer Verlängerung des Lockdowns gekommen ist. Nun wiederholt sich das Szenario vor der Lockerung des Lockdowns am 8. Februar. Die KPÖ fordert daher den Ausbau der Infrastruktur, solange eine hohe Nachfrage herrscht.

Steiermarkweit werden an über 20 Standorten kostenlos Testungen durchgeführt. Am 8. Februar öffnen viele Geschäfte und Dienstleistungsbetriebe wieder ihre Türen. Damit dieser Schritt nicht sofort wieder zu einem sprunghaften Anstieg der Covid-Neuinfektionen führt, sind freiwillige Tests jetzt besonders sinnvoll. Doch die Kapazitäten sind bereits ausgeschöpft, in Graz sind von Freitag bis Sonntag keine Tests mehr buchbar.

KPÖ-Klubobfrau Claudia Klimt-Weithaler: „Es wäre sinnvoll, die Testkapazitäten jetzt schnell aufzustocken, denn die Kosten eines neuerlichen harten Lockdowns wären in jedem Fall höher. Das Land sollte alles unternehmen, dass alle, die sich testen lassen möchten, auch schnell an die Reihe kommen. In Graz ist schon jetzt kein Test mehr möglich, bevor die Geschäfte wieder aufsperren.“

 

3. Februar 2021