Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Beunruhigende Entwicklungen im steirischen Krankenhauswesen

Aktuelle Stunde im Landtag: KPÖ warnt vor Krankenhausschließungen

Durch die Schließungen von Abteilungen in steirischen Krankenhäusern und den fortschreitenden Abbau im Personalbereich haben sich in jüngster Vergangenheit äußerst beunruhigende Situationen ergeben, die bereits verschiedentlich Gegenstand parlamentarischer Initiativen und Beratungen des Landtages Steiermark waren.

Vor wenigen Tagen wurden der KPÖ Schilderungen von tragisch verlaufenen Fällen zugetragen, in denen lebensbedrohlich Kranken die bestmögliche chirurgische Behandlung aufgrund von Maßnahmen der KAGes im Zusammenhang mit den neuen Arbeitszeitbestimmungen für Spitalsärztinnen und -ärzte verwehrt blieb.

Zudem verdichten sich Gerüchte über weitere Schritte über Angebotsreduktionen und Standortkonzentrationen. So ist etwas von einer Schließung der Landeskrankenhäuser Weiz und Bad Radkersburg die Rede.

Die Schilderungen erscheinen gravierend und plausibel genug, um ihnen mit Sorgfalt auf den Grund zu gehen. Die Abgeordneten der KPÖ haben deshalb für die Landtagssitzung am 20. Jänner eine Aktuelle Stunde beantragt.

20. Januar 2015