Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Abschaffung der Exekutionsabteilungen gefordert

KPÖ kritisiert den "Kuckuck"

„Ich setze mich dafür ein, dass die herkömmlichen Exekutionsabteilungen bei den Bezirksgerichten abgeschafft werden”, sagte der steirische KPÖ-Nationalrats-Kandidat Andreas Fuchs. „Die Exekutionsabteilungen sollten besser  Menschen mit Schuldenproblemen helfen.”

„Es ist nicht einzusehen, dass die Gerichte für Versandhäuser oder Kreditinstitute ein Gratis-Inkasso Service anbieten.
Welcher Kredithai überlegt sich schon,  ob der Schuldner zurückzahlen kann, wenn er problemlos der Staatsapparat einsetzen kann?”.

Auch die kostenlose Drittschulderabfrage sollte es nicht mehr geben.

In Italien beispielsweise kostet die Beantragung einer Exekutionsmaßnahme über 1500 Euro – ein guter Grund für den Gläubiger sich eine solche zweimal zu überlegen.

Schuldnern wird geraten mit privaten Schuldnerberatern vorsichtig zu sein. Auch diese können sehr teuer kommen.


http://www.kpoe-steiermark.at
Rückfragen: 0650 8732 160

15. August 2006