Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Estag: Senkung des Gaspreises ist für KPÖ „Mogelpackung“

KPÖ-LAbg. Murgg: „Gesamtpreis sinkt nur um 6 % – nach Erhöhung um 27 %. Bevölkerung ist Managerlaunen ausgeliefert.“

Als „Mogelpackung“ bezeichnete KPÖ-LAbg. Werner Murgg die von der Estag angekündigte Preissenkung bei Erdgas ab 1. Februar 2009. Laut Estag-Aussendung beträgt die Preissenkung, auf den Gesamtpreis für Kundinnen und Kunden umgelegt, nur 6 Prozent. „Das ist besser als nichts, aber andere österreichische Anbieter haben ihre Preise stärker gesenkt“, erinnert Murgg an die Preispolitik in Wien und Niederösterreich.

Murgg erinnert daran, dass die Estag den Gaspreis mit 15. November um 27 Prozent erhöht hat. Im Landtag führte dies zu heftiger Kritik an der Energiepolitik des Landes. „Unterm Strich bleibt für die Gas-Kundinnen und Kunden eine saftige Erhöhung, obwohl die Rohstoffpreise ab 2009 stark sinken werden“, so Murgg.

 

Für die KPÖ machen diese Vorgänge deutlich, dass das Landtag Mitsprache bei seinem Energiekonzern Estag haben muss. Werner Murgg: „Obwohl uns die Mehrheit der Estag gehört, bleibt die steirische Bevölkerung weiterhin den Launen der Manager ausgeliefert. Das ist eine untragbare Situation!“

4. Dezember 2008