Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

60 Jahre Kinderland - 40 Jahre Feriendorf

Eindrucksvolle Festveranstaltung am Turnersee

Mit einer großen Festveranstaltung im Feriendorf am Turnersee beging Kinderland-Steiermark am Sonntag den 60. Jahrestag seiner Gründung. Gleichzeitig feierten die SympathisantInnen und Freunde dieser demokratischen Kinder- und Elternorganisation 40 Jahre Feriendorf in Kärnten.

Landesvorsitzender Raoul Narodoslavsky betonte in seiner Festansprache, dass 60 Jahre Kinderland eben so viele Jahre des Eintretens für die Grundrechte des Lebens, für und mit Kindern bedeutet: "Wir akzeptieren nicht, dass mehr als ein Drittel der Menschen in Österreich unter derArmutsgrenze leben müssen, viele davon, weil sie die Verpflichtungen gegenüber ihren Kindern ernst nehmen".

Der steirische KPÖ-Landtagsklubobmann Ernest Kaltenegger wies darauf hin, dass der Bereich von Kindererholungen für Familien, die sozial nicht so gut gestellt sind, den Kinderland mit der jährlichen Ferienaktion abdeckt, wichtiger denn je ist: "Außerdem bietet Kinderland den Kindern und Jugendlichen eine Gemeinschaft, in der nicht der Geiz-ist Geil-Gesellschaft gehuldigt wird, sondern die Solidarität an erster Stelle steht".

Ein Kulturprogramm mit dem Stadtchor Leoben, dem slowenischen Chor aus Südkärnten Michael Poljanec, dem Wiener Liedermacher Rudi Burda,mit Martina Osmani, Michael Stern und dem Kinderland-Chor fand großen Zuspruch unter den etwa 200 TeilnehmerInnen.

An der Festveranstaltung nahmen auch der Kulturreferent der Gemeinde St. Kanzian, Kunibert Sury, der steirische KPÖ-Landesvorsitzende Franz Stephan Parteder, Landtagsabgeordnete und GemeinderätInnen der KPÖ teil.
Die Veranstalter konnten auch Vertreter anderer Kinderland-Landesorganisationen begrüßen.

18. Juni 2006