1. Mai 2019: Gegen hohe Lebenskosten und Sozialabbau

„Weil wir etwas ändern können“

Über 1000 Menschen gingen am 1. Mai 2019 in Graz mit der KPÖ auf die Straße. Unter dem Motto „Weil wir etwas ändern können“ demonstrierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an die großen und kleinen Ziele der Arbeiterbewegung.

Teure Mieten, steigende Preise, unsichere Arbeitsverhältnisse, Zwei-Klassen-Medizin, Umweltzerstörung, Benachteiligung von Arbeiterkindern im Bildungssystem, Sündenbockpolitik, Kinderarmut, Zukunftsängste, schlechtere Bezahlung für Frauen, 12-Stunden-Tag, armutsgefährdende Mindestpensionen. Immer mehr Menschen fragen sich, wo dieses System hinführen soll.

Bei der Schlusskundgebung am Eisernen Tor ergriff KPÖ-Landtagsabgeordneter Werner Murgg das Wort und erinnerte an die vielen Verschlechterungen im Arbeitsrecht und im sozialen Sicherungssystem, die unter der neuen Bundesregierung durchgesetzt wurden. Auch wenn die Sozialdemokratie jetzt wieder kämpferische Töne von sich gibt: „Wer nicht bereit ist, mit den neoliberalen ‚Grundfreiheiten‘ der Europäischen Union zu brechen, kann für die arbeitenden Menschen keine Verbesserungen erreichen“, so Murgg. Der KPÖ-Abgeordnete ging in seiner Rede auf den zunehmenden Widerstand gegen eine Politik ein, die lediglich den großen Konzernen dient und für die Mehrheit steigende Lebenskosten und Verschlechterungen am Arbeitsplatz sowie im täglichen Leben bedeutet. Als Beispiel nannte Werner Murgg die Kürzungspolitik der steirischen Landesregierung, die unter Beteiligung der SPÖ seit Jahren Schulen und Krankenhäuser schließt und trotzdem jährlich den Schuldenstand erhöht.

Die Reichen und Mächtigen haben starke Lobbys und eine Regierung, um ihre Interessen durchzusetzen. Aber auch die schweigende Mehrheit kann etwas ändern! Den arbeitenden Menschen wurde noch nie etwas geschenkt. Jede positive Veränderung konnte nur von unten durchgesetzt werden. Um gegen die Macht der Banken, Konzerne und die von ihnen finanzierten Parteien anzukommen, braucht es jede und jeden von uns!

Am Nachmittag findet beim Volkshaus Graz das traditionelle Maifest der KPÖ mit der Wiener Tschuschenkapelle statt.

1_Mai_2019_49.jpg
1_Mai_2019_02.jpg
1_Mai_2019_18.jpg
1_Mai_2019_47.jpg
1_Mai_2019_71.jpg
1_Mai_2019_58.jpg
1_Mai_2019_63.jpg
1_Mai_2019_07.jpg

1. Mai 2019