Bruck: Streichung von Citybuslinien...

...werden als Verbesserung der Leistung verkauft!

Seit Jahrzehnten existiert die Citybuslinien in Bruck an der Mur die das Weitental, die Ruprechtsiedlung und den Pöglhof bedienen. Die Stadtgemeinde zahlte seit Anbeginn dieser Linie jährlich 100 000€ Subvention an die MVG! Nun fordert die MVG bei Beibehaltung dieser Linien eine Verdoppelung der Subvention! Aufgrund dessen beschloss der Gemeinderat mit den Gegenstimmen von Grüne und KPÖ eine Streichung der Samstaglinie und eine Erhöhung der Subvention von 100 000€ auf 170 000€! Auf die Fragen von mir zum Thema, wie die Erhebung der Auslastung der Samstagfahrten ausschaut bzw. ob die Forderung um Erhöhung von der Seiten der MVG im Zusammenhang mit den Defiziten von 900 000€ der MVG steht, gab es keine Antwort! Einzig die Aussage von Bürgermeister Rosenberger überraschte: "Wir kürzen keine Leistungen sondern erhöhen sie!"

Der Zeitpunkt der Forderung von Seiten der MVG ist sehr eigenartig! Nun wurde erst vor kurzen ihr Defizit aufgedeckt und plötzlich kommt nach über 10 Jahren gleichbleibender Subvention eine höhere Forderung? Außerdem war die Erhebung der Fahrt- Auslastung sehr dürftig und nichtaussagend! Abschließend muss ich schon festhalten dass 4 Fahrten gestrichen wurden und keine Neuen dazu gekommen sind! Ein weiterer sozialer Abbau von der SPÖ der auf den Rücken der Bürger ausgetragen wird!

KPÖ GR Jürgen Klösch

24. Oktober 2012