Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Altenheim Judenburg - Einzelzimmerzuschlag

Gemeinderätin Christine Erschbaumer protestiert

Bürgermeister Dolleschall hatte bei der Privatisierung des Judenburger Altenheimes versprochen, dass sich für seine Bewohnerinnen und Bewohner dadurch nichts ändern würde.
Dieses Versprechen hat nicht lange gehalten.
Vor kurzem wurde im Altenheim ein Einzelzimmerzuschlag von 4 Euro pro Tag (durchschnittlich 120 Euro pro Monat) eingeführt. Nur MindestsicherungsempfängerInnen sind davon befreit.

KPÖ-Gemeinderätin Christine Erschbaumer: „Meine Gefühle gegenüber dem Bürgermeister kann ich jetzt nicht in druckreifen Worten ausdrücken. Er hat sich sehr weit von den echten Sozialisten entfernt, die wir in unserer Stadt einmal hatten.
Der frühere Bürgermeister Hans Lammer hat es seinerzeit vor Jahrzehnten zusammengebracht, dass es bei uns ein Altenheim mit Einzelzimmern gibt. Es tut einem das Herz weh, wenn man sieht, was aus diesem sozialen Gedanken geworden ist. Auf alle Fälle ist die soziale Zukunft für die ältere Generation etwas Unsicheres geworden.“

6. Juni 2012