„100 Jahre Frauenwahlrecht – Was würden Sie heute wählen?“

Auswertung der Wahlzettel der Aktion der KPÖ-Frauen am internationalen Frauentag 2018 in der Grazer Herrengasse

 

Eine Aktion der KPÖ-Frauen am internationalen Frauentag 2018 in der Grazer Herrengasse

83 Wahlzettel wurden zwischen 10.00 und 12.00 Uhr ausgefüllt und eingeworfen.

 

Anzukreuzen waren 6 Forderungen, Mehrfachnennungen möglich, plus Zusatzfeld „Was ich sonst noch will“:

1)Gleicher Lohn für gleichwertige Arbeit (98%)

2)Eigenständiges Leben für Frauen in jedem Alter (92%)

3)Frauen- und Mädcheneinrichtungen ausbauen und finanziell absichern (86%)

4)30-Stundenwoche bei vollem Lohn- und Personalausgleich (77%)

5)Das Recht auf einen kostenlosen, ganztägigen und qualitativ hochwertigen Betreuungsplatz für jedes Kind (86%)

6)Selbstverständliche Väterkarenz (70%)

Alle 6 Punkte wurden 52x (= 63%) angekreuzt  - davon 12x mit Zusatzkommentar unter „Was ich sonst noch will“, insgesamt 16 Zusatzkommentare (19%)

Folgende Zusatzwünsche waren unter „Was ich sonst noch will“ zu lesen:

  • Projekte für ältere SingleFrauen: Wohnen, Versorgung, Gemeinschaft
  • Differenzierte, kompetente Bildungspolitik im Rahmen von ganztägiger Schulform + gemeinsamer Schule für 614-jährige Kinder + Jugendliche, gerechte Umverteilung
  • Abtreibung entkriminalisieren
  • Weniger SLUTSHAMING (Begriffserklärung siehe WIKIPEDIA)
  • Verhütung übernommen von GKK
  • Weniger Diskriminierung, mehr Herz
  • RadwegeAusbau!
  • Frauenrechte! Frieden allen! Gleichberechtigung!
  • Bessere mediale/kulturelle Repräsentation der Frauen
  • Beachtung der Situation weiblicher Kulturschaffender – existentielle Situation
  • Mietpreise günstiger!
  • Weiter so!
  • Frieden!
  • Frauenrechte!
  • Gerechte Umverteilung!
  • Gleichberechtigung!
  • Kommentar zu Punkt 3: auch für Buben/Männer!
     

Sabine Fischerauer

3c.jpg

17. Mai 2018